Bei herrlichem, heißen Sommerwetter fand heute das 19. Japanfest im Englischen Garten in München statt. Bereits ab 12 Uhr schoben sich die Menschenmassen hinter dem Haus der Kunst am südlichen Ende des Englischen Garten durch die Wege, um die verschiedenen Attraktionen zu besuchen. Die längste Schlange bildete sich wie jedes Jahr an der Essenausgabe, welche von der Restaurantkette Shoya betrieben wird:

japan-in-muenchen-japanfest-2014-muenchen

Bei der Show-Bühne gab es verschiedene Darbietungen, hier ein Foto von der Tanzvorführung der Japanischens Internationalen Schule:
IMG_7617

Für Interessierte der japanischen Kampfkünste wurden viele verschiedene Sportarten vorgeführt:
japan-in-muenchen-japanfest-2014-kampfkunst

Ein besonderes Highlight ist die Ikebana-Ausstellung beim japanischen Teehaus:
japan-in-muenchen-japanfest-2014-ikebana

Wie in jedes Jahr kamen auch wieder viele Cosplay-Fans, einige hatten an ihren selbstgenähten Kostümen vorher Tag und Nacht durcharbeitet:
japan-in-muenchen-japanfest-2014-cosplay

japan-in-muenchen-japanfest-2014-cosplay-fuchs

Am späten Nachmittag zogen dann ein paar dunkle Wolken über München auf und gegen 16 Uhr ergoß sich leider noch ein kurzer Schauer über das Fest.

Um 18 Uhr habe ich dann noch beim nahe gelegenen Restaurant Japatapa vorbeigeschaut, dort wurde im Innenhof auch ein kleines Sommerfest veranstaltet.
Es war eine sehr gute Gelegenheit ganz leckere Takoyaki, Yakisoba und Yakitori zu essen.
japan-in-muenchen-japanfest-2014-japatapa-takoyaki
japan-in-muenchen-japanfest-2014-japatapa-yakisoba-yakitori

This article has 1 comments

  1. Pastel Panda Reply

    Yayy ich habs in den Blogpost geschafft 🙂 War einen schönes Japanfest und wie immer hats geregnet. Alle Jahre wieder.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.