Den langsam ausklingenden Sommer in München habe ich genutzt, um meine Vorräte aus Japan abzubauen. Matcha von Fukujuen in Kyoto und Rakugan von Higashiya in Tokyo in einer perfekten Kombination mit Vanilleeis von True & 12 in München: Affogato Giapponese.

Wer es probieren möchte, das Rezept geht natürlich auch ohne die Rakugan-Verzierung:
1 gehäufter Teelöffel Matchapulver in circa 40ml 70-80°C heißem Wasser mit dem Chasen schaumig schlagen und über eine Kugel Vanilleeis gießen und schon ist der Affogato Giapponese fertig . Der bittere Geschmack des Matcha harmoniert hervorragend mit der süßen Eiscreme und das geschmolzene Vanilleeis mischt sich langsam mit dem heißen Matchatee.

Japan-in-Muenchen-matcha-vanilleeis-02
Japan-in-Muenchen-matcha-vanilleeis-01
Japan-in-Muenchen-matcha-vanilleeis-03

This article has 1 comments

  1. Danièle Brown Reply

    Danke, eine köstliche Variante (je nach Wassermenge) einen Sommer-Koicha oder Sommer-Usucha zu zubereiten. Ich wünschte mein Teemeister Yoshinori Kawasaki (erster Teemeister des Dokokai München) hätte das noch erlebt. Er hätte seine wahre Freude daran gehabt. ;o) HG, Danièle

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.