In der ersten Jahreshälfte war ich wieder viel in München unterwegs, um für die Neuauflage von „Japan in München“ zu recherchieren. Leider haben einige beliebte Restaurants inzwischen geschlossen, wie zum Beispiel das Emiko, Japatapa und Tenno. In der nunmehr fünften Auflage kamen neun Restaurants hinzu. Änderungen gab es natürlich auch wieder bei den Öffnungszeiten und Preisen, die mit Stand Juli 2019 aktualisiert wurden. Auf vielfachen Wunsch habe ich für die Neuauflage auch wieder eine E-Book-Version herausgebracht.
Das gedruckte Buch ist überall im Buchhandel bestellbar, bei folgenden Buchhändlern und Geschäften sind bereits genügend Exemplare der Neuauflage vorrätig:

Hugendubel im OEZ
Japanalia – Japan Living Design
Literatur Moths am Isartor
Y. Suzuki – Japanische Feinkost

Und wer bei dieser großen Auswahl immer noch daran denkt, das Buch bei Amazon zu bestellen, den muss ich warnen: Es kann durchaus sein, dass Ihr in den nächsten Wochen noch die alte Auflage zugeschickt bekommt. Alle Online-Liebhaber bestellen das Buch besser direkt und versandkostenfrei im BoD-Bookshop. Dort kommt nämlich garantiert die neue Auflage und ich bekomme als Autor sogar noch ein bisschen mehr ausbezahlt.

Ich wünsche allen Lesern viel Spaß mit der neuen Auflage von „Japan in München“!