Am Mittwoch konnte ich trotz Bahnstreik am Morgen pünktlich ab München mit dem ICE fahren, um die Buchmesse in Frankfurt zu besuchen. Dort war ich, um zum Start der E-Challenge von BoD mein interaktives E-Book „Labyrinth Tokio Bonustracks“ vorzustellen. Sehr schön am Messestand war übrigens mein Buch „Japan in München“ plaziert, sechs Exemplare wurden ganz oben noch über dem Vegan-Kochbuch von Atilla Hiltmann publikumswirksam plaziert.

japan-in-muenchen-buchmesse-frankfurt-bod-messestand

Nicht fehlen durfte natürlich ein Selfie-Foto vom blauen Sofa nahe der Selfpublishing-Area, das auch gleich von BoD mit den entsprechenden Hashtags getwittert wurde.

japan-in-muenchen-buchmesse-frankfurt-bod-blaues-sofa

Zufällig traf ich am Stand von Dumont jemanden aus München, weshalb ich mich nicht auf die Bahn verlassen musste. Die Mitfahrt mit dem Auto war sehr interessant, um sich über viele Dinge, insbesondere aber über Japan auszutauschen. Wie sich herausstellte war der engagierte Journalist auch ein Sushi-Liebhaber, welches er am liebsten zu Hause mit hochwertigen Messern aus Japan zubereitete. Aber auch Deutsche in Japan während der Meiji-Restauration war Gesprächsstoff, da es einen familiären Bezug hierzu gab. Als ich am Abend wieder wohlbehalten in München ankam, blickte ich zufrieden auf einen langen Tag mit vielen wertvollen Gesprächen zurück.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.